Sport & Aktivurlaub

Mediterrane Momente im Herzen Italiens


8 tägige E-Bike Rundreise in der Toskana, verschiedene Termine, max.15 Teilnehmer

Die Naturschönheit der Toskana lässt sich perfekt auf dem E-Bike genießen!

Umgeben vom mediterranen Klima erleben Sie hier sanfte Hügel mit Olivenhainen und Weinreben, historische Städte mit vielfältiger Kultur und natürlich die Köstlichkeiten Italiens. Pisa mit seinem berühmten schiefen Turm, die Weite der ruhigen Landwege und das bunte Treiben auf der Piazza werden Sie in ihren Bann ziehen. Lassen Sie sich von einer der idyllischsten Landschaften der Welt betören! VA: Lernidee Erlebnisreisen


Reiseverlauf:



1. Tag Flug nach Florenz
Bella Italia! Am Flughafen in Florenz werde ich freundlich von unserem deutschsprachigen Reiseleiter und der warmen Sommerluft begrüßt. Ich lerne meine Mitreisenden kennen. Alle machen einen sehr umgänglichen Eindruck und ich freue mich schon jetzt auf die gemeinsame Reise. Auf der Fahrt in die kleine Gemeinde Montecatini Terme, deren Hauptort eines der größten und berühmtesten Heilbäder Italiens beherbergt, genieße ich den Blick auf saftig-grüne Weinberge. Wir erreichen unser Hotel Parma e Oriente, ein elegantes Jugendstil- Gebäude. Perfekt für unsere ersten vier Nächte. Beim Abendessen herrscht schon mal sehr gute Stimmung – wirklich ein super Start in den Urlaub!

2. Tag Der schiefe Turm von Pisa
Ich habe vorzüglich geschlafen und kann es kaum erwarten, die historische Stadt Pisa mit ihrem weltbekannten Wahrzeichen zu besuchen. Dafür besteigen wir heute einen Zug, der sich in der Morgensonne durch die herrlichen Farben der Toskana schlängelt. Irgendwie seltsam, wie sich auch mein Kopf unwillkürlich neigt, als wir auf den schiefen Turm von Pisa zugehen. Bei einer Besichtigung des Campanile und einer anschließenden Stadtrundfahrt tauche ich ein in das recht ursprüngliche und authentische Stadtbild. All die verwinkelten Gassen und das historische Zentrum, einfach wunderschön. Dank der unverwechselbaren typisch gelb gestrichenen Häuser, erahne ich noch den ehemaligen Reichtum der Stadt – toll, dass ich noch Zeit habe, den Ort in eigener Regie zu entdecken.

3. Tag Auf den Spuren von Leonardo da Vinci
Heute ist es endlich so weit: Unsere erste Strecke mit dem E-Bike liegt vor uns. Nach einer kurzen Einweisung unseres Reiseleiters kann die Fahrt schon losgehen. Wir erkunden die Schönheit der Toskana bei unserer Fahrt in Richtung Vinci, der Geburtsstadt Leonardo da Vincis. Fast wie von alleine fahren wir mit unseren E-Bikes entspannt auf ruhigen Landwegen, entlang an Dämmen und durch mediterrane Landschaften. Ein seltsam schönes Gefühl ist es, die Antike mithilfe moderner Technik zu erleben… Im Museum folge ich den Spuren von Leonardo da Vinci und fühle mich wirklich wie auf einer Zeitreise. Unser kleiner Snack am Nachmittag hätte sicherlich auch Leonardo geschmeckt! Auf verwunschenen Wegen radeln wir zurück ins Hotel. Am Abend bin ich ganz überrascht, wie mühelos wir heute 48 km auf dem E-Bike hinter uns gebracht haben.

4. Tag Toskanische Berge und Lucca
Eine Fahrt durch die toskanische Bergwelt – das hört sich bereits traumhaft schön an! Wir satteln unsere Räder voller Vorfreude und radeln ganze 45 km durch die wunderschöne Natur. Der Nebel umhüllt noch die grünen Hügelspitzen und die Sonne blitzt darüber hervor. Was für prächtige Farben, es wirkt alles sehr viel intensiver als daheim – als hätte jemand Bildsättigung und Kontrast erhöht. Auf kleinen Straßen genießen wir die Aussicht der lieblichen Berglandschaft. Wirklich einzigartig, welche Schönheit sich hier direkt vor unserer Nase entfaltet. Unser heutiges Ziel: Die Stadt Lucca im Tal des Flusses Serchio. Wir gönnen unseren Fahrrädern eine Pause und erkunden zu Fuß die Stadt von der Piazza aus. Die Kathedralen sind eindrucksvoll und das rechteckige Netz des historischen Zentrums zeugt noch heute von längst vergangener Geschichte, dem typisch römischen Straßenverlauf. Per Zug geht es nach einem unverwechselbaren Tag zurück ins Hotel.

5. Tag Florenz
Mit dem Zug geht es für uns heute in etwa einstündiger Fahrt in die Renaissance-Stadt Florenz. Hier ist wirklich das antike Flair Italiens zu spüren! Überall finde ich pompöse Paläste, ehrwürdige Denkmäler und unzählige Kunstwerke. Die historische Innenstadt wurde sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Ich bin beeindruckt von der toskanischen Metropole und höre gespannt bei der Stadtführung zu. Den freien Nachmittag nutze ich für einen Besuch in den Uffizien, Italiens bekanntestem Museum. Dort tauche ich noch weiter in die Kunst und Geschichte des Landes ein. Am Abend fahren wir mit dem Bus in die Stadt Greve in Chianti. Vom Balkon unsers Hotels Giovanni da Verrazzano schaue ich auf die Piazza des kleinen Städtchens und träume. Sollte ich mir noch ein Peroni gönnen, das erfrischende italienische Bier? Ach nee, ich bin ja in Chianti. Ich weiß schon, was ich mir da heute noch genehmigen sollte – ich frage gleich mal die Anderen aus der Gruppe, ob ihnen auch danach ist …

6. Tag Das Weinbaugebiet Chianti
Nach einem ausgiebigen Frühstück freue ich mich schon darauf, heute wieder mein E-Bike zu besteigen. Hinweg durch ein wunderschönes Farbenspiel fahren wir durch das berühmte Weinbaugebiet Chianti. Die Hügelkette erstrahlt in den schönsten Grüntönen. Zypressen und Olivenbäume säumen unseren Weg. Mit der Sonne im Gesicht, dem Wind im Rücken und dem Duft von saftigen Trauben in meiner Nase vergehen die heutigen 45 km wie im Flug. Der kleine Ort Radda liegt erhaben auf einem Hügel – was für eine Aussicht! Jetzt kann ich auch sehen, wo der Wein des gestrigen Abends seinen Ursprung nahm. Von Radda radeln wir wieder zurück ins Hotel. Der Anblick all der Weinfelder hat schon durstig gemacht. Zum Glück sind wir in Windeseile wieder Greve – vermutlich hat das Hotel auch nach unserem gestrigen Abend noch ein paar Flaschen übrig.

7. Tag La Dolce Vita!
Eines der schönsten Dörfer Italiens? Das muss ich sehen. Während ich mit dem Fahrrad 32 km durch die traumhafte Hügellandschaft von Chianti schwebe – denn tatsächlich fühlt es sich beinahe so an –, stelle ich mir vor, wie es dort wohl aussehen mag. Doch schon als wir uns Montefioralle nähern, werden all meine Vorstellungen übertroffen. Das nur 80 Einwohner zählende Dorf ist wirklich wunderschön! Verwinkelte Gassen, eine altehrwürdige Kirche und Bäume, die alles überragen. Der Klang unserer Reifen auf dem groben Kopfsteinpflaster hallt noch lange nach, während durch die Gässchen radeln. Mit einem Lächeln fahren wir weiter nach Badia a Passignano. Wie aus einem Märchen umgeben hohe Bäume die schöne Burg. Was für ein Anblick! Und wie schnell die Zeit vergeht! Leider ist unsere gemeinsame Reise schon zu Ende. Am Abend schwelge ich mit meiner Gruppe in den herrlichen Erinnerungen an diese Reise.

8. Tag Rückflug nach Hause
Ein Transfer bringt uns heute zum Flughafen in Florenz, von wo es zurück nach Hause geht. Alle aus der Gruppe sind sich einig: Wir kommen wieder!
 

Einzigartige Momente dieser Reise:

  • Höchstens 12 Teilnehmer und deutsch sprechende Reiseleiter
  • Ursprünglich und köstlich: Legendäre Leckereien der Toskana wie den Lardo di Colonnata (Schweinespeck) in hauchfeinen Scheiben in einer traditionellen Osteria probieren
  • Das grandiose Kunstmuseum Uffizien in Florenz
  • Echt und unverwechselbar: Montefioralle, eines der schönsten Dörfer Italiens
  • Bella Italia! Fahrt durch traumhafte Hügel-Landschaften mit Weinbergen, Zypressenalleen und Olivenhainen
  • Montecatini Terme, eines der größten und berühmtesten Heilbäder Italiens
  • Auf den Spuren Leonardo da Vincis in seiner Heimatstadt Vinci

Inkludierte Leistungen:
  • Flüge Frankfurt – Florenz - Frankfurt in der Economy Class
  • 7 Übernachtungen in Charmanten Komfort-Hotels
  • Leih-E-Bike inkl. Helm und Tasche für das Tagesgepäck
  • Deutsch sprechende Belvelo- Reiseleitung ab Ankunft bis Abflug für maximal 12 Teilnehmer
  • 7x Frühstück, 6x Mittags-Picknick bzw. Mittagessen, Begrüßungs- und Abschiedsabendessen, Trinkwasser auf der gesamten Reise
  • Transfers und Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Geführte Besichtigungen und sämtliche Eintrittsgelder für Besichtigungen lt. Reiseverlauf
  • Belvelo-Infopaket mit Reiseliteratur
  • Persönliche Belvelo-Trinkflasche mit den Reiseunterlagen
  • Je Reisetermin ein Fahrrad für Schüler in ländlichen Regionen Afrikas
 
Anfrage senden